Jüdisches Leben nach 1945 in Deutschland

Tristan aus Klasse 7 hat sich die Frage gestellt, warum Juden nach 1945 überhaupt noch in Deutschland blieben oder sogar hierhin zurückkehrten. Mit dem Fotografen Max Jacoby stellt er kurz einen ehemaligen Schüler des Eichendorff-Gymnasiums vor, der 1937 über Berlin nach Argentinien emigrierte und mit 38 Jahren nach Berlin zurückkehrte. Tristan hat seine Recherchen zusammengefasst und dazu einen Podcast erstellt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Jüdische Geschichte abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s